Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Kauf auf Rechnung
Beratung: +495151 9197230

Nanai Leder

Nanai Leder

Pflege von Nanai Leder

Seit Anfang des Jahres 2010 erobert ein neues Leder, das Nanai Leder, den Ledermarkt. Nanai Leder ist keine neue Kunstform eines Leders, sondern es handelt sich um ein Naturleder, dessen Ursprung wir alle kennen: dem Lachs.

Nur die wenigsten von ihnen werden mit Nanai Leder Lachs verbinden.


Wo her kommt dieser Name Nanai?

Das Mandschurische Volk Nanai („Die Goldenen"), das im Osten Sibiriens lebt, am Unterlauf des Amur, arbeitet seit Jahrtausenden mit Fischhäuten.

Die Nanai verarbeiteten diese Fischhäute im Bereich der Bekleidung, in der Boots- und Zeltherstellung sowie für religiöse Zwecke.

Wieder entdeckt für die moderne Lederwarenindustrie hat das Nanai Leder Holger Hain.

Holger Hain ist Geschäftsführer der Firma Laschinger in Bischofsmais, seit den achtziger Jahren eine Forellen- und Lachsräucherei und inzwischen einer der größten Produzenten der Welt von Räucherlachs.

Und dieser Holger Hain und sein Team machten sich einfach einmal darüber Gedanken, was man aus dem Fischhäuten, in diesem Fall den Lachshäuten, sinnvolles machen kann. Über Recherchen im Internet und stieß er auf das Volk der Nanai und auf ein Mitglied dieses Volkes, das in Wien lebt und in die Kunst der Verarbeitung von Lachshäuten einwies.

Sie haben es geschafft aus der Lachshaut ein Leder zu arbeiten, das zu 100 % chromfrei gegerbt wird und sie haben es geschafft den Fischgeruch durch spezielle Verfahren vollständig zu beseitigen.

Das faszinierende an Nanai Leder ist das einzigartige Aussehen. Denn jeder Fisch und damit verbunden jedes Leder, ist einzigartig in der Struktur und im Aussehen. Es ist ein Unikat.

Lachsleder bietet hohen, langlebigen Tragekomfort mit geringem Abrieb, ist leicht und dennoch reißfest, dünn und doch robust. Nur ist die Herstellung zur Zeit noch sehr teuer. Die einzelnen Leder, sie sind doch sehr klein und schmal, müssen Haut an Haut zusammen genäht werden, die Nähte müssen weich geklopft werden und sehr exakt ausgerichtet werden.

Dies führt dazu, dass man heute Nanai Leder nur in der exklusiven Ledermode, dem exklusiven Fahrzeugbau und dem exklusiven Flugzeugbau findet.

Hain hofft aber, das Nanai Leder in fünf Jahren denselben Stellenwert wie Nappaleder hat, was dann zur Folge hätte, dass dieses spezielle Leder, das aus einem Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie entstanden ist, für das kein Tier speziell gezüchtet wird, der breiten Masse durch einen moderaten Preis zugänglich wird.

Bis zu diesem Zeitpunkt können wir uns auf den Fashion Weeks der Welt über die edle Schönheit dieses Leders und über die Kreativität der Designer erfreuen, die Nanai Leder zu Kleidern, Schmuck und Schuhen verarbeiten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.