Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Kauf auf Rechnung
Beratung: +495151 9197230

Farbaufrischung Leder

Farbaufrischung Leder

Farbauffrischung von Leder

Da haben Sie sich vor einiger Zeit eine neue Ledergarnitur, eine Tasche, eine Lederjacke gekauft und eines schönen Tages stellen Sie fest, dass die schönen, frischen Farben nicht mehr so intensiv sind und das Leder so richtig farblos daher kommt.

Diesen Moment kennt ein Jeder, der Leder im Wohn- oder im Outdoorbereich benutzt. Und es stellt sich die Frage, was Sie machen können, um diesen Farbverlust zu korrigieren bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen.

Die simpelste aber auch die teuerste Option, die sich Ihnen bietet: Rein in den Fachhandel und die Teil einfach neu kaufen.

Aber diese Option wollen wir erst gar nicht weiter verfolgen.

Kommen wir zu der Option, in der Sie schnell und einfach aus einem farblosen Teil wieder das Teil machen können, dass Sie beim Kauf durch seine Farbekraft begeistert hat.

Um aber zu verstehen, warum das Leder ausgeblichen ist, sollte ich ein wenig weiter ausholen.


Leder - Haut ohne Regenerationsfähigkeit

Der erste wichtige Fakt ist, dass das Leder nur eine Haut ist und zwar eine Haut, die sich weder mit körpereigenen Fetten oder Talg regenerieren kann.

Und stellen Sie sich bitte einmal folgendes Szenario vor: Sie machen in der Südsee Urlaub, was ich Jedem von Ihnen von Herzen gönne.

Sie sind also an einem Ort wie aus einem Reiseprospekt. Sonne ohne Ende, Sandstrand, so weiß wie Schnee, kristalklares, türkisfarbenes Wasser.

Und Sie gehen jeden Tag an den Strand: stundenlanges Sonnenbaden, sie gehen im Salzwasser schwimmen, tauchen oder surfen, Sie gehen abends wieder ins Hotel, Sie duschen, gehen später nett essen und so weiter, und so weiter.

Nur - und nun kommen wir zum eigentlichen Kernpunkt - Sie cremen sich im Urlaub nicht ein. Sie verwenden also keine Sonneschutzlotion, nach dem Duschen keine Bodylotion.

Und das bitte über den gesamten Zeitraum des Urlaubes. Und dann schauen Sie sich bitte nach der Rückkehr Ihre Haut an: trocken, spröde, rissig und wirklich nicht sommersonnenurlaubsbraun!

Und das obwohl sich unsere Haut mit Fett und Talg selber versorgen kann!

Aber diese Szenario ist genau, das, welchen Ihrem Leder nur auf eine etwas andere Art und Weise widerfährt.

 

Leder vor Wärme schützen

Die größten Feinde des Leders sind Wärme, hier in Form von Heizung oder Kamin und die Sonne. Dazu kommt noch der eigentliche Sinn und Zweck der Lederpolster oder der Ledergarderobe: Sie benutzen das Leder oder Sie tragen das Leder.

Wärme und Sonnenlicht entziehen dem Leder, wie jeder anderen Haut, Feuchtigkeit. Auch wenn Sie nun entgegnen, das Sie das Ledersofa mit Decken gegen das Sonnenlicht schützen, meinen Sie, dass die UV Strahlung sich von Decken abhalten lässt?

Nein!

Wir allen wissen, dass man auch im Schatten braun werden kann. Es dauert nur länger, aber man bekommt Farbe.

Und warum sollte man sich eine Ledergarnitur kaufen, wenn man diese dann zu Hause mit Stoffdecken schützen möchte, und so rein gar nichts mehr optisch von der Pracht und den Farben des Leders hat?

Macht es da denn nicht eher Sinn, sich gleich eine Stoffpolstergarnitur zu kaufen?

Auch ohne die Decken, der Wärme und dem Sonnenlicht leidet das Leder unter den Alltagsbelastungen.

Sie machen es sich abends vor dem TV auf Ihrem Lieblingssessel oder dem Sofa bequem, sie tragen auch schon mal abends eine Jeans, sie fassen auch schon einmal das Leder mit feuchten schweißigen Händen und man schläft auch schon mal vor dem TV ein und der Kopf , und damit auch die Haare, ruhen sanft auf dem Kopfteil.

Eventuell meint auch Ihr vierbeiniger Mitbewohner, das er in Ihrer Abwesenheit ruhig ein Nickerchen statt auf dem harten Boden lieber auf dem weichen Leder verleben möchte oder gar seinen Snack in dieser doch sehr annehmen Position einnehmen möchte?

Dazu kommt noch die Belastung des Leders, dass sich aus den normalen Lebensgewohnheiten ergibt. Sie leben zu Haus, Sie kochen, Sie Duschen oder Baden......

Diese Beispiele könnte ich nun seitenlang weiterführen.

Und was zu den Lederpolstern angeführt wurde, zählt auch für alle anderen Leder, egal ob es die Lederjacke, die Lederhose oder Ihre Lederschuhe und Stiefel.

 

Farbauffrischung für Leder

Kommen wir nun zu dem, was ich vorhin schon angesprochen habe.

Die Frage die sich stellt:

Was braucht das Leder und was können Sie dazu beitragen, das das Leder nicht ausschießen  und die Farben verblassen.

Nun, wie jede Haut braucht auch Leder eine gewisse Feuchtigkeit, es braucht Nahrung und Pflege.

Und um das Leder damit zu versorgen, sollte man nicht so unbedingt auf eine Ledermilch zurückgreifen, die man ja bei Kauf der Lederpolster vom Hersteller mitbekommen hat.

Eine Ledermilch ist, um es mit einfachen Worten auszudrücken, nicht sehr unterschiedlicher als eine normalen Schuhcreme, nur das sie halt liquider, also flüssiger, ist.

Und leider dienen die Substanzen nicht dazu bei, Ihr Leder langfristig zu schützen

Wenn Ihre Haut trocken ist, benutzen Sie eine Feuchtigkeitscreme mit pflanzlichen Ölen und Stoffen.

Und genau hier kommt MAGIC-GENIAL ins Spiel.

Wir fertigen seit Jahren unsere Lederpflege MAGIC-GENIAL nur aus rein pflanzlich Ölen und Substanzen.

Diese Öle versorgen Ihre Leder mit der nötigen Feuchtigkeit, und zwar tiefenwirkend, die es braucht.

Diese Feuchtigkeit lässt auch das älteste und trockenste Leder wieder in all seiner Farbpracht erstrahlen.

Jojobaöl, das wir in der Herstellung verwenden, dient seit Jahrtausenden, in der Körperpflege und durch seine positive Wirkung auf in der Wund- und Heilbehandlung. Und dieses Jojobaöl hat eine Lichtschutzfilter von drei bis vier!!

Folglich wird das Austrocknen, und damit auch der unvermeidliche Farbverlust, vermieden.

Denn die richtige Lederpflege fängt bereits in der Prophylaxe an, also beim Kauf.

Nie war es leichter und einfacher ausgeblichene Leder wieder farbaufzufrischen und nie war und ist es schneller und sauberer Ihre Leder wirkungsvoll und langanhaltend zu schützen.

MAGIC-GENIAL - Wir lieben und leben Lederpflege

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.